Foyer mit Kunst am Bau | Torbemalung Sarah Morris, NY

Foyer mit Kunst am Bau | Torbemalung Sarah Morris, NY

Ebene 3 mit Skulpturenhof und Terrasse

Ebene 3 mit Skulpturenhof und Terrasse

Tageslichtgeschoss | Ausstellung

Tageslichtgeschoss | Ausstellung

Südfassade

Südfassade

Umbau des Café Winkler
zum Museum der Moderne auf dem Mönchsberg
BGF: 6.550 m2
Planungs- und Bauzeit: 1998 bis 2006
Bauherr: Land Salzburg
Baukosten: 23 Mio EUR

| Interpretation | Das Plateau des Mönchsbergs ist bewegt, der Berg selbst horizontal geschichtet und von vertikalen Felsklüften durchzogen. Diese Struktur des Bergs bot Anlass, das Museum als einen monolithischen Block aufzufassen, dessen gleichfalls horizontal geschichtete Innenräume von vertikalen Einschnitten durchzogen sind. Diese Ausdehnungen aus dem Monolith bringen Tageslicht bis in die Foyerzone, der untersten Ebene des Hauses, und ermöglichen so eine einfache von natürlichem Licht geleitete Orientierung der Besucher.

| Museum |  Das Museum ist der Ort, an dem sich Kunstwerk und Betrachter begegnen. Es ist ein Ort der Sammlung, der Betrachtung und des Austauschs. Ähnlich dem Rahmen eines Bilds, der das Bild begrenzt, von seinem Hintergrund entrückt und es dem Betrachter ermöglicht, sich allein in das Werk zu vertiefen – verstärkt die Institution Museum die Aura des Werks im Akt der Zurschaustellung.

Fotos: Simone Rosenberg, München | Düsseldorf

Skulpturenhof mit Blick auf Kapuzinerberg

Skulpturenhof mit Blick auf Kapuzinerberg

Ausstellung Ebene 2

Ausstellung Ebene 2

Westfassade

Westfassade

Ebene 4 Ausstellung Tageslicht

Ebene 4 Ausstellung Tageslicht

Steg Ebene 4

Steg Ebene 4